Formel E: Wie alles begann

Das Konzept der vollelektrischen Strassenweltmeisterschaft für Einsitzer entstand 2012. FIA-Präsident Jean Todt hatte diese Idee, um das Potenzial der nachhaltigen Mobilität in den Vordergrund zu rücken. Gründer und CEO der Formel E Alejandro Agag schuf eine internationale Entertainment-Marke mit dem Fokus auf Motorsport, die die Grenzen des Motorsports neu definiert. Die Formel E steht für eine einzigartige Verbindung von Unterhaltung, Nachhaltigkeit, Technologie und Innovation.

In der Debüt-Saison 2014/15 traten alle Teams mit dem gleichen Fahrzeug an – dem Spark-Renault SRT_01E, der im September 2013 im Rahmen der IAA vorgestellt wurde. Ab der zweiten Rennserie konnten auch andere Hersteller Fahrzeuge für die Teilnahme an der Meisterschaft homologieren. Anders bei den Batterien – es kommen weiterhin Einheitsbatterien zum Einsatz.

Seit dem weltweit ersten Rennen in der Nähe des Olympiaparks in Peking im Jahr 2014 zieht die Formel E die weltweit besten Fahrer, Teams und Hersteller an. In ihrer vierten Saison (2018/2019) kann sie nun eines der besten Fahrer-Lineups im Motorsport aufweisen und dazu noch aufregende Rennen in tollen Städten sowie immer innovative Technologie auf den Rennstrecken.

Derzeit sind zehn Teams zur Teilnahme zugelassen. Pro Team gibt es zwei Fahrer und vier Autos. Die Anzahl an Teammitarbeitern während eines Renntages sind übrigens streng begrenzt. Die Teams dürfen nur zwei Renn-Ingenieure, einen Daten-Ingenieur, vier Mechaniker und einen Teamchef haben. Ab der Saison 2018/19 wird das Starterfeld auf zwölf Teams erweitert.

Die Rennen der ABB FIA Formel E Meisterschaft finden auf Stadtkursen in Grossstädten statt. So bringt die Formel E ihre Rennen direkt zu den Fans und erreicht auch andere Zielgruppen als nur Motorsportbegeisterte, darunter Nachhaltigkeitsinteressierte, die digitale Generation und Familien. Die Serie soll dafür sorgen, dass die Menschen den Klimawandel bewusster wahrnehmen. Eine Strecke soll 2,5 bis 3 Kilometer lang sein.

Am 9. Januar 2018 wurde bekanntgegeben, dass ABB Titelsponsor der Serie wird und diese daher ab sofort den Namen ABB FIA Formel E Meisterschaft trägt.

2018-03-09T20:18:48+00:00